Schlagwort-Archiv: Pocket PC

Auswahl von Kassensystemen – Wichtige Entscheidungskriterien

Immer mehr Gastronomie-Betriebe stellen um auf automatische Kassensysteme. Denn die herkömmlichen Vorgehensweisen bei der Kassenführung sind nicht mehr zeitgemäß, verursachen zu hohe Kosten und sind nicht hinreichend flexibel für einen modernen Betrieb.

Eine beispielhaft gute Lösung für zukunftssicher aufgestellte Kassensysteme bietet Posbill. Dieses Kassensystem hat im Gastronomiebereich eine gute Akzeptanz gefunden. Der Hersteller sorgt auch ständig für innovative Idee, wenn es die weitere Verbesserung der Nutzungsmöglichkeiten von Kassensystemen geht.

Mit drei Neuerungen überzeugen die Posbill-Kassensysteme ihre Nutzer:
– Artikelbaukasten: Hier kann jeder Gastronomiebetrieb die Artikel schnell und effektiv zusammenstellen, die für sein Geschäft kennzeichnend sind. Durch die effektive Baustein-Vorgehensweise sind schnell flexible Anpassungen des jeweiligen Angebots möglich.
– Gutscheinverwaltung: Hier werden durch Posbill Muster für die Gutscheinerstellung geliefert, die nicht nur schön anzusehen sind, sondern dem Gastronomiebetrieb eine Ausweitung seines Geschäfts bieten.
– Gängeverwaltung: Diese zeigt mit einer übersichtlichen Rechnung für den Gast ihre Vorzüge. Man kann als Gastronomiebetrieb bis zu acht Gänge auf einem und auch auf getrennten Bons anzeigen lassen.

Moderne Kassensysteme machen sich schnell bezahlt, denn insbesondere bei weiten Wegen zwischen Kasse und Tischen sind die herkömmlichen Vorgehensweisen unflexibel und teurer. Deshalb beobachtet man den Erfolg neuerer Kassensysteme oft bei der Außengastronomie.

Zentrales Kriterium bei der Entscheidung für die richtige Technik sind Flexibilität und Kosten. Statt der früher sehr teuren und störanfälligen Spezialfertigungen der Kassen kommen heute Standardkomponenten verstärkt zum Einsatz. Pocket PCs bzw. PDAs können optimal mit den handelsüblichen Access-Points (Antennen) kombiniert werden.

Allerdings sollte man speziell angepasste mobile Kassen verwenden, die durch Schutzhüllen besonders robust ausgelegt sind. Lässt der Kellner im hektischen Alltagsgeschäft mal sein Gerät fallen, dann ist dieses gegen Schäden gefeit.

Gastronomiebetriebe sollten sich im Vorfeld der Anschaffung eines modernen Kassensystems gut überlegen, welche Geräte für Ihre spezifischen Bedürfnisse angemessen sind. Die Zuverlässigkeit der Kellnergeräte und ihre geringe Störanfälligkeit stehen dabei besonders im Focus der Betrachtung. Aber auch auf deren einfache Handhabung sollte man achten.

Ergänzend bietet ein gutes Kassensystem auch Fernwartungsmöglichkeiten, damit Störquellen schnell und elegant behoben werden können. Zeichnet sich der Hersteller und Lieferant auch durch eine schnelle und flexible Garantieabwicklung aus und sorgt mit Engagement dafür, dass schnell vor Ort ausgetauscht werden kann, dann ist der Gastroniebetrieb mit seiner Entscheidung für dieses Kassensystem sehr zufrieden.

Hinzu kommt noch als Qualitätskriterium eine kompetente Informationspolitik mittels nützlicher Website einschließlich aktueller News.

All diese Anforderungen werden durch den Hersteller Posbill kompetent und umfassend abgedeckt.

Mobile Kassen, Klimawandel und Gastronomie

Sicher gibt es Verlierer und Gewinner des fortschreitenden Klimawandels. Die Gastronomie, vor allem in den nördlichen Breitengraden, kann sich durchaus zu den Gewinnern zählen. Zumindest wenn die Möglichkeit für eine Freischankfläche besteht. Längere und wärmere Sommer locken immer mehr Gäste in den Biergarten oder in ein Straßenrestaurant.

Umso wichtiger ist es für den Gastwirt, sich für den Saisonstart zu rüsten. Dazu gehören als erstes die Konzession für die Freischankflächen einzuholen oder die Konzession zu verlängert und sich mit lärmempfindlichen Nachbarn zu arrangieren.Genau so wichtig ist das Ambiente. Hierzu gehören nicht nur Tisch, Stühle, Blumenkästen, Rankgitter, etc. sondern auch technische Einrichtungen wie: Windschutzsysteme, Schirme, Markisen, Wärmestrahler oder Terrassenheizung.Am häufigsten vernachlässigt wird das richtige Kassensystem. Anstatt den Mitarbeiterstamm für den reibungslosen Service an Spitzentagen zu erhöhen, ist der Einsatz eines Funkterminals wesentlich effizienter. Der Einsatz einer Funkkasse ermöglicht es dem Service öfter und länger in der Nähe der Gäste zu bleiben, da unnötige Wege zur Kellnerkasse wegfallen. Die Vorteile werden umso größer, je weiter der Weg zur Kasse ist. Für viele Kassensysteme werden als Ergänzung, sogenannte Mobilkassen oder Funkkassen mit unterschiedlichen technischen Möglichkeiten angeboten. Das reicht vom Urvater aller Mobilkassen bis zu innovativen Lösungen auf Basis eines modernen und kompakten Pocket PCs, auch PDA genannt. Letztere arbeiten mit dem modernen W-LAN Standard der sich in der Computerwelt etabliert hat.Pocket PCs können durch den Einsatz mehrerer preiswerter Access Points (Antennen), insgesamt, mit geringen Kosten, eine größere Fläche abdecken. Ein weiterer Vorteil ist der niedrige Kaufpreis. Pocket PCs sind industrielle Massenprodukte und werden in großen Stückzahlen preiswert produziert. Im Gegensatz zu den Firmeneigenen Spezialanfertigungen einiger großer Kassenhersteller. Diese, speziell für den Einsatz in der Gastronomie hergestellten Geräte, sind sicher robuster als handelsübliche Pocket PCs. Aber gegen unsachgemäße Behandlung sind auch diese Geräte nicht gefeit. Für die einmaligen Reparaturkosten eines solchen Gerätes kann man ohne weiteres drei neue Pocket PCs anschaffen. Auch für die Pocket PCs gibt es inzwischen Schutzhüllen zur Fallfestigkeit aus 1,2 m.

Nicht nur das Klima wandelt sich, auch der Markt der Gastronomiekassen Anbieter befindet sich im Umbruch.

Mobile Funkkasse PosBill mobile im Einsatz