Beiträge getagged mit artikel

Neue Funktionen bei Gastrokassen von PosBill

KassensoftwareKassenlade öffnen, kein Rechnungsdruck bei Sofortrechnung und Rechnung für letzten Vorgang drucken.

Bei der 7.2.99.0er Version des Kassensystems von PosBill gibt es wieder neue Features. Aber was heißt das nun genau?
Vor allem im Snackfreeflow besteht sehr viel Laufkundschaft. Stellen Sie sich ein Einkaufscenter vor und sehen Sie die vielen kleinen Gastrobereiche. Angeboten werden Pizzas, Sandwiches und andere Snacks beispielsweise für das Mittagsgeschäft. Hauptkundschaft sind Business- und Shoppinggäste. Gerade hier bietet sich eine Kasse von der Firma PosBill an.

Aber nicht nur die täglichen Abrechnungen und monatlichen Buchungen werden vereinfacht, sondern die vielen kleinen Extras überzeugen letztlich. Ein Augenmerk vor allem die neue Funktion: kein Rechnungsdruck bei Sofortrechnung. Buchungen gehen so viel schneller und außerdem spart man Rechnungspapier. So viele Kleinigkeiten, die den Unterschied ausmachen zwischen PosBill-Kassen und anderen Kassen.

Vor allem die Kundennähe im Blick zu behalten sei wichtig, so PosBill. Daher entwickelte der Kassenspezialist auch die Funktion Rechnungsdruck für letzten Vorgang drucken, aufgrund vieler Kundenanfragen, die diese Funktion als sehr wichtig einstuften. Hier kann schnell und simpel nochmals eine Rechnungskopie gedruckt werden.

mobiles-kassensystem-PosBill-250
Die Firma PosBill verfügt über mehr als 17 Jahre Erfahrung. Die PosBill GmbH bietet weltweit Kunden Kassensoftware und Kassensysteme „zum Anfassen“ – für Gastronomie, Hotellerie, Handel. Verschiedene Komplettpakete für verschiedene Kunden, so lautet das Motto.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Artikel rabattfähig machen

Stellen Sie sich folgendes vor: Ein Stammgast hatte vielleicht mal einen schlechten Tag und lässt es nun ausgerechnet an ihrer Kellnerin aus. Plötzlich hat das Essen nicht geschmeckt und der Kaffee war auch kalt. Um die ganze Sache zu entschärfen bekommt Ihr Stammgast natürlich ein kostenloses Dessert und auf den kalten Kaffee einen 50- prozentigen Rabatt.

Oder ein anderes Beispiel: Sie haben dieses Wochenende ein Grillfest und wollen alle Grillartikel mit 10-prozentigem Rabatt verkaufen. Das lockt nicht nur mehr Gäste an, sondern ist auch nützlich für Ihren Ruf.

Ist es nicht ein schönes Wort: Rabatt? Alle lieben es, denn es bedeutet, dass man etwas günstiger bekommt. Man erhält sozusagen ein Geschenk, einen Bonus! Doch wie kann man bestimmte Artikel zeitweilig oder dauerhaft rabattierbar machen?

Wir zeigen Ihnen, wie einfach das Kassensystem von PosBill diese Situation löst.

Zuerst starten Sie das Back Office in Ihrer Kasse.

kasse1

Unter dem Menüpunkt Artikeldaten finden Sie Artikel PLU. Hier den oder die erforderlichen Artikel heraussuchen, die rabattierbar sein sollen und unter den Parametern das nötige Häkchen setzen.

kasse2

So, dass war eigentlich schon alles. Schauen wir mal, ob es auch funktioniert hat.

Nachdem der Rabatt-Artikel ganz normal gebucht wurde, gehen Sie auf Preise und auf den Punkt: Rabatt für Artikel vergeben.

kasse3

Anschließend den Rabatt prozentual eintippen und der Rabattbetrag wird abgezogen.

kasse4

Schnell, einfach und gut. Übrigens, sollte das Häkchen im Backoffice für den Artikel nicht gesetzt sein, bekommt der Anwender an der Kasse folgende Meldung:

kasse5

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Wie kann ich die Bezeichnung der Artikel auf dem PosBill mobilen Kassensystem ändern

Eine wichtige Anforderung von mobilen Kassensystemen ist sicherlich die Bedienbarkeit des mobilen Gerätes. Neben den ergonomischen Anforderungen muss der Bonier- und Kassiervorgang schnell und unbedingt übersichtlich sein. Fehlt die Übersichtlichkeit kann (vor allem bei Saisonkräften) schnell Nervosität statt Souveränität am Gast überwiegen – und das fällt negativ auf.

Das Problem ist dabei ganz klar. Auf einem 4″ Display lassen sich eben weniger Informationen und Texte anzeigen, als es auf einem 15″ Display der Fall ist. Wo auf der Hauptkasse der Artikel “Schnitzel Mailänder Art” gut in ein Artikelfeld passt, wird auf der mobilen Kasse der Artikel “abgeschnitten” weil das Artikelfeld zu klein ist. Das kann zu Verwirrungen führen.

Lange Artikel Kasse Lange Artikel Pocket

Als Lösung können Sie in PosBill Kassensoftware einem Artikel einfach eine Artikelbezeichnung nur für das PosBill Mobile vergeben. Die Bezeichnung auf dem Bon und der Rechnung bleiben dabei unverändert.

Starten Sie hierfür das PosBill Backoffice über Funktion | Backoffice starten aus der PosBill Kassenoberfläche. (Menü erscheint nur, wenn der angemeldete Kellner die Berechtigung hierfür hat).

Im Backoffice:

Menü: Artikeldaten | Artikel PLU

Gehen Sie im Menü über “Suchen” und wählen den Artikel aus, dem Sie eine andere Bezeichnung auf dem PosBill Mobile geben möchten.

Menü - suchen

Artikel suchen

Artikel suchen

Klicken Sie dann links unten auf “Übernehmen” – Der Artikel öffnet sich in der PLU-Ansicht.

Wählen Sie den Reiter “Parameter”, klicken im Fenster-Menü auf Edit und schreiben in das Feld “Buttontext für Mobile” den gewünschten Kurzbegriff für den Artikel ein. – Im Beispiel wurde nur “Mailänder” gewählt. Speichern Sie die Änderung mit einem Klick auf ” Speichern”.

PLU Text geändert

Beispiel: Buttontext für Mobile – das was auf dem Mobilen Gerät angezeigt wird

Mobile Mailänder

Beispiel Mailänder auf PosBill Mobile

In diesem Beispiel erkennen Sie, den Artikel “Mailänder”. Nach dem bonieren erscheint in der Aufnahmeliste der eigentliche Artikel Schnitzel “Mailänder Art”, der dann auch so auf dem Koch-Bon sowie der Rechnung erscheint. Diese einfache und plausible Konfigurations-Einstellung zeigt nicht nur wie einfach es ist mit PosBill Kassensystemen detaillierte Veränderungen selbst durchzuführen, sondern gibt Ihnen auch die Möglichkeit Ihr System so anzupassen, dass in diesem Beispiel, der Teil – “Bedienbarkeit und Übersicht” für ein perfektes Kassensystem – , verbessert werden kann.

Hat man viele Artikel die etwas länger sind ist es hilfreich mit dem Kellner eine optimale Bezeichnung für die Artikel zu finden.

Mobile Alle kurz Lange Artikel Kasse Lange Artikel Pocket

Für weiter Optimierungen im Bereich Bedienbarkeit und Übersicht lesen Sie bitte unseren Bericht:
Wie verbessere ich die Übersicht und Bedienbarkeit meiner Posbill-Kasse

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

1 Kommentar

Wie verbessere ich die Übersicht und Bedienbarkeit meiner PosBill Kasse

Ein wichtiger Punkt bei der Entscheidung welches Kassensystem gekauft wird sollte immer auch der Aspekt der tatsächlichen Nutzbarkeit im täglichen Geschäft sein. Ebenso wichtig wie die Möglichkeiten die man mit einer beliebigen Kasse hat, ist es, diese Anpassungen selbst einstellen zu können. PosBill bietet eine sowohl technisch leicht umzusetzende wie auch logische aufgebaute Struktur, die es seinen Kunden sehr einfach macht das Kassensystem auf seine individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Hierfür müssen zunächst der Artikelstamm, sowie die Anzahl der Haupt und Untergruppen fertig gegeben sein. Zeichnet man die Struktur der zusammenhängenden Haupt und Untergruppen auf kann man sehr leicht mit Zahlen die Reihenfolge der Kategorien zunächst auf Papier erstellen – und danach in PosBill konfigurieren.

Im Beispiel haben wir 3 Hauptgruppen und maximal 5 Untergruppen (unter einer Hauptgruppe), die bis dahin noch unsortiert erscheinen.

Anfang_kasse Anfang

Im Beispiel erscheinen sowohl auf der Hauptkasse wie auch auf der mobilen Kasse “Blätter”-Pfeile, die zeigen, dass die gewählte Hauptgruppe mehr Untergruppen hat wie angezeigt werden können. Diese Pfeile verschwinden, wenn eine Hauptgruppe gewählt ist, die weniger Untergruppen hat als die eingestellten und verfügbaren 4 Felder.

Wenn Sie nun wissen, dass die Hauptgruppe Getränke 5 Untergruppen hat, muss nun die Anzahl der verfügbaren Felder von 4 auf 5 erhöht werden. Dies könne Sie im Backoffice einstellen indem:

Menü: Systemparameter | Parameter auswählen

Wählen Sie den Reiter “Layout” und klicken im Fenstermenü auf Edit. In dem Bereich “Rastergrößen”, können die verschienen Parameter gewählt werden.

Parmeter Untergruppen

Anzahl der Felder für die Untergruppen einstellen

Für die Lösung, dass 5 statt 4 Felder für die Anzeige der Untergruppen verfügbar sein sollen, setzen Sie in den Wert bei den Spalten für die Zeile Untergruppen von 4 auf 5. Klicken Sie anschließend im Fenstermenü auf Speichern. Das Ergebnis ist sofort auf der Hauptkasse sowie mobilen Kasse ersichtlich. Sie haben 5 Untergruppen in der Anzeige.

Untergruppen angepasst

Hier wurden die Werte für Hauptgruppe auf 5 und Untergruppe auf 6 verändert, sowie die Artikel in 4 Zeilen und 4 Spalten aufgelistet (Sind die Felder leer, gelten die Standardwerte 5 / 5) und gespeichert.

Rastergröße 1

In der Kassenfront der Hauptkasse ist zu sehen, wie zwei leere Felder im Hauptmenü sowie 1 leeres Feld in den Untergruppen angezeigt werden. Ebenso die Teilung der Artikel auf 4 Spalten und Reihen. Dies hat zur Folge, dass die einzelnen Flächen größer werden. Auf dem PosBill Mobile wird die Hauptgruppe automatisch angepasst – hier erscheinen erst zwei neue Felder, wenn entsprechende Hauptgruppen dazu existieren.

Haupt verändert 2 Pocket verändert 2

Wir empfehlen anhand Ihrer Strukturzeichnung die max. Anzahl der jeweiligen Gruppen zu definieren und die exakten Werte in der Rastergröße einzustellen. Dadurch wir der jeweilige Bildschirm optimal ausgenutzt.

Die Werte für Tisch ohne Raumplan bezeichnen die Anzahl der Tische die angezeigt werden. Im Beispiel unten wurde jeweils der Wert 3 im anderen Bild der Wert 7 vergeben.

Tisch 3 Tisch 7

Sortierung der Reihenfolge:

Hat man die Anzahl der Haupt- und Untergruppen bestimmt, können die jeweiligen Gruppen noch sortiert werden. Im Beispiel oben soll die Hauptgruppe wie folgt sortiert werden: Speisen | Getränke | Souvenirs. Hierzu startet man das Backoffice, wählt im Menü: Artikel | Hauptgruppen und klickt auf Edit im Seitenmenü. Beim Parameter “Sortierung für Anzeige” – Größter Wert wird zuerst angezeigt, kann nun die Nummerierung der Hauptgruppen erfolgen. “Zuerst angezeigt” heißt “wir ganz links angezeigt”. Speisen benötigt also den Wert 3, Getränke 2 und Souvenirs 1. Durch klicken auf Vor und Zurück im Seitenmenü wählen Sie die Hauptgruppenelemente aus. Nach der Eingaben des Wertes speichern nicht vergessen. Die Sortierung der Hauptgruppe erfolgt dann bei der nächsten Anmeldung an der Kasse.

Hauptgruppen sortierung Hauptgruppen sortierung Pocket

Für die Sortierung der Untergruppen muss über das Menü: Artikeldaten | Untergruppen dieselbe Methode wie bei den Hauptgruppen angewendet werden. Da mehr Untergruppen wie Hauptgruppen existieren fängt man am Besten mit dem Wert 30 an und sortiert zuerst alle Untergruppen der ersten Hauptgruppe. Aus dem Bild oben werden nun die Untergruppen sortiert. Vorspeise | Hauptgericht | Beilagen | Dessert. Vorspeise erhält also den Wert 30, Hauptgereicht 29, etc. Das Ergebnis ist ebenfalls nach einer erneuten Anmeldung an der Kasse sofort ersichtlich.

Es ist sogar Möglich die einzelnen Artikelfelder zu sortieren. Hierfür wird über Menü: Artikeldaten | Artikel (PLU) aufgerufen und der Reiter Parameter geöffnet. Ganz unten im Fenster sehen Sie die Artikelsortierung. Hier gilt: Der niedrigste Wert wird ganz oben links bei den Artikel angezeigt. Der zweitniedrigste rechts daneben. Standardmäßig haben alle Artikel den Wert 0, sodass als im Hintergrund nach Artikelnummer sortiert wird. Wenn eine individuelle Sortierung gemacht werden muss, dann müssen ALLE Artikel einen Wert erhalten, da “0″ grundsätzlich kleiner ist wie alle anderen Werte und somit die 0-Artikel zuerst, also oben links angezeigt werden.

Salatteller

Darstellung vor Sortierung

Salatteller klein Parameter

Sortierung Salat klein auf 10

Salatteller groß Parameter

Sortierung Salat groß auf 11

Salatteller2

Darstellung nach der Sortierung

Für einen weiteren Blog über die Verbesserung der Übersicht ihres PosBill Kassensystems folgen sie diesem Link:
Wie kann ich die Bezeichnung der Artikel auf dem Posbill Mobil ändern?

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare

Artikel anlegen und bearbeiten, direkt in der Kassensoftware über den Touchmonitor

Sie können in der PosBill Kassensoftware ab Version 7 die Artikel direkt beim Verkaufsvorgang anlegen, ohne in den Bürobereich wechseln zu müssen. Das Anlegen der Artikel kann ohne Maus und Tastatur direkt über den Touchmonitor erfolgen.
Artikel-bearbeiten-in-PosBill-Kassensoftware

Es können sowohl neue Artikel angelegt werden als auch bestehende geändert. Über die Funktion Suchen kann der gewünschte Artikel ausgewählt werden.


Zusätzlich können zu den Artikeln in der Touchkasse Zwangsabfragen für die Garungsart oder Preise für kleine oder große Portionen hinterlegen.

, , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Wie stelle ich 7% MwSt. in der Kassensoftware für den Ausser Haus Verkauf ein?

In jeder Gastronomie kommt es vor das Kunden Essen auch nur mal abholen und das Essen mit ins Büro oder nach Hause nehmen wollen. Auch hier hat sich die PosBill Kassensoftware etwas einfallen lassen.

Einstellungen im Backoffice:

Als erstes wird unter den Stammdaten / Firmendaten / Mehrwertsteuer die 7% für den „Außer Haus“ Verkauf im Kassensystem aktiviert.

MwSt

Einstellungen für den ermäßigten Steuersatz

Schlüssel 1 = 19

Schlüssel 2 = 7

MwSt Schlüssel für Außer-Haus-Verkauf = 2

Nun muss noch jeder Artikel der der für 7% verkauft werden will als „Außer Haus Verkauf“ Artikel markiert werden.

Unter Artikeldaten / Artikel (PLU)

Mit Vor und Rück gewünschten Artikel auswählen dann auf das Register „Parameter“.

Dort den Haken bei „Dieser Artikel hat einen außer Haus Steuersatz“ setzten.

ArtikelParameterüberarb

Parameter Einstellungen des Artikels

Es kann auch gleich eine ganze Hauptgruppe freigegeben werden.

Artikeldaten / Pauschale Artikeländerung

PauschaleArtikeländer.

Pauschale Artikeländerungen

Haken setzten für alle Artikel und Gruppe auswählen. Nun sind alle Artikel der ausgewählten Gruppe frei.

Es kann noch unter Systemparameter / Parameter eingestellt werden ob ein ganzer Tisch oder nur einzelne Artikel für „Außer Haus“ ausgewählt werden.

Systemparameter

In der Kassenfront kann nun jeder freigegebene Artikel mit einem Knopfdruck auf 7%MwSt. eingestellt werden.

auserhaus

Außer-Haus-Taste im Frontoffice

Erst Tisch anwählen / Rechts oben Artikel auswählen und dann Links unten als „Außer Haus Artikel“ markieren. (vor dem Artikel erscheint nun ein „<“ Zeichen)

Auf der Rechnung wird nun der oder die ausgewählten Artikel extra mit 7% MwSt. ausgewiesen.

Natürlich funktioniert dies auch auf den PosBill Mobile.

ausserhaus

Außer-Haus-Funktion Mobile

Artikel auswählen / Funktion / Außer Haus Artikel

, , , , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare

Gutscheinverwaltung in Posbill Kassensoftware

In der PosBill Kassensoftware haben sie die Möglichkeit mit einer umfangreichen, aber trotzdem einfach zu bedienenden Gutscheinverwaltung zu arbeiten. Es gibt mehrere Möglichkeiten die Gutscheinverwaltung Ihrer Kasse zu nutzen. In vielen Regionen in Deutschland ist das Gutscheinbuch verbreitet. Der Gast erhält hierbei meistens das günstigere Gericht seiner Bestellung kostenlos. PosBill bietet eine einfache Möglichkeit diesen Vorgang so abzuwickeln, dass das Gutschein-Essen

  • in der Küche boniert wird
  • der Bestand- und Statistikwert berücksichtigt wird
  • der eingelöste Gutschein in der Tagesabrechnung und in der Posbill Gutscheinverwaltung erkennbar ist
  • auf der Rechnung des Gasts das Einlösen des Gutscheines ausgewiesen wird

Um einen beliebigen Artikel (z.B. das günstigere Essen) als Gutschein zu buchen gehen Sie wie folgt vor:
In der Kassenfront auf den Tisch –> gewünschten Artikel auswählen

Auswahl Artikel

(im unteren Teil wird der ausgewählte Artikel angezeigt)
Anschließen tippen Sie am linken Rand auf “Extras” und dann auf “Artikel als Gutschein buchen”

Artikel als Gutschein buchen.artikel als gutschein gebucht

In diesem Fall wird der Artikel gebucht und als Gutschein gegen gebucht.

Rechnung

Natürlich ist das buchen von Gutscheinartikeln auch über die mobile Kassensysteme von PosBill möglich!

Viele Gastronomiebetriebe bieten den Verkauf von Gutscheinen an, die dann z.B. als Geschenkgutscheine für einen Geburtstag verwendet werden. PosBill bietet seinen Kunden hierfür eine umfangreiche und komfortable Gutscheinverwaltung an mit der der Gastronom

  • Gutscheine mit eigenen Designs (Geschenk, Weihnachten, Ostern etc.) aus dem PosBill Kassensystem drucken kann
  • Gutscheine mit festem Geldwert für die Ausgabe vorbereiten kann. Der Mitarbeiter verkauft eine bereits ausgedruckten Gutschein
  • Gutscheine mit individuellem Geldwert und Design am POS erstellen und verkaufen kann
  • Alle Gutscheinaktivitäten (wann erstellt, wann verkauft, wann eingelöst, Anzahl der noch nicht eingelösten Gutscheine, etc.) in der Gutscheinverwaltung im Blick hat

Um einen Gutschein ausdrucken zu können, muss ein A4 Drucker in das Posbill Kassensystem oder am Büro-PC installiert sein. Um einen Gutschein mit einem individuellem Gutscheinbetrag zu erstellen, gehen sie wie folgt vor:

Einen Tisch anwählen –> Extras –> Gutschein Drucken

gutschein drucken

  1. Betrag eingeben
  2. Drucklayout wählen (Im Dokumenteneditor können unterschiedliche Designs erstellt werden)
  3. Wenn erwünscht kann der Gutschein personalisiert werden. Hierfür müssen dann im Dokumenteneditor die entsprechenden Felder in das Gutscheinlayout eingefügt werden (s. Bild unten)
  4. Gutschein drucken

variablen

gutschein

Posbill vergibt automatisch eine Gutscheinnummer die beim Einlösen des Gutscheins abgefragt wird.
Wenn der Gutschein nun eingelöst wird muss lediglich die Gutscheinnummer eingegeben werden. Damit ist sichergestellt, dass kein falscher Betrag gebucht wird. Das Arbeiten mit Gutscheinnummern verhindert auch, dass ein Gutschein fälschlicher Weise 2 mal eingelöst werden kann oder gefälschte Gutschein in Umlauf kommen. Wird eine Gutscheinnummer ein zweites Mal eingegeben erscheint die Meldung, dass diese Gutschein bereits eingelöst wurde oder das kein Gutschein mit der entsprechenden Nummer exisitert.

Im einen Gutschein einzulösen, gehen Sie wie folgt vor:
Einen Tisch anwählen, Extra –> Gutschein einlösen –> Gutscheinnummer eingeben

gutschein einlösen

Es wird automatisch der Betrag jener Gutscheinnummer vom Rechnungsbetrag abgezogen.

gutschein eingelöst

Wie auch bei den Gutscheinartikeln ist das Einlösen von Gutscheinen mit Nummer auch über die mobilen Kassensysteme sehr komfortabel möglich.

Die Gutscheinverwaltung kann im Backoffice unter Systemparameter –> Gutscheine –> Gutscheine verwalten geöffnet werden.
In der Posbill Gutscheinverwaltung können Sie den Status jedes Gutscheines überprüfen. Wann wurde er ausgegeben evtl. an wen, welcher Betrag, von wem wurde er ausgestellt, wann wurden die Gutscheine eingelöst etc.

gutrscheinverw

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Kassensoftware PosBill 6.7 – Varianten in Bestellvorschlagsliste

Ab Kassensoftware Version 6.7 werden auch die Varianten der Artikel in der Bestellvorschlagsliste mit aufgeführt. Varianten sind Artikel, die es in verschiedenen Ausführungen gibt. Im Textilbereich gibt es T-Shirts in verschiedenen Größen L, XL, XXL…. Gerade im Bereich der Kassensoftware für den Handel werden die Varianten immer bedeutsamer.

Angelegt werden die Varianten wie bekannt im Artikelstamm unter “Zusatzauswahl für Rechnungstext”.

In älteren Versionen von PosBill wurde als Bezeichnung bisher lediglich der Rechnungstext verwendet, allerdings nicht die Zusatzauswahl. Ab sofort finden Sie in Ihrem Kassensystem den Rechnungstext kombiniert mit der Zusatzauswahl auf der Bestellvorschlagsliste.

, , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Wie oft habe ich einen Artikel verkauft – Die Artikelstatistik im Kassensystem

Für jeden Gastronom ist es wichtig zu wissen, welche Artikel gut gehen und welche nicht. Ihr PosBill Kassensystem kann Ihnen dabei ganz einfach helfen.
Um den Artikelumsatz anzeigen zu lassen, starten Sie das PosBill Backoffice und klicken im Menü auf:

„Listen Statistiken“  Umsatzlisten –> Artikelumsatz

listenstatistik

Bei Umsatzauswertung Topliste den Haken setzten

Top20

nun können Sie verschiedene Auswahlmöglichkeiten nach Wunsch anpassen. Wenn nur der Artikelumsatz für einen speziellen Tag benötigt wird. Einfach vom gewünschtes Datum bis einen Tag später.

Top20-2

Beim hier eingestellten Beispiel wird der Artikelumsatz vom 30.11.2009 ausgewählt.

Über die Auswahl für Kasse und Arbeitsplätze kann die Anzeige des Ergebnisses für nur eine einzelne Kasse, wie z.B. ein PosBill Mobil eingestellt werden. Durch die Auswahl von nur einer bestimmten Hauptgruppe kann das Ergebnis weiter eingegrenzt werden.

Ein Klick auf „Vorschau“ zeigt Ihnen das Ergebnis sofort an ohne einen Ausdruck zu starten.

vorschau

, , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Artikelimport in das PosBill Kassensystem

Artikel können in PosBill Kassensoftware importiert werden. Das ist sinnvoll, wenn Sie Daten aus einem Altsystem übernehmen wollen. Der Import in eine bestehende Datenbank will gut überlegt sein. Wenn Sie z.B. unter Artikelnummer 100 aktuell eine Cola im System haben und in der Importdatei der Artikel 100 ein Schnellhefter ist, werden die Daten überschrieben sollte das angehakt sein. Die Umsätze und Warenbewegungen der Vergangenheit laufen dann auf die neue Artikelbezeichnung. Wenn Sie die Artikel importieren sollten Sie möglichst viele Zuordnungen vornehmen. Damit diese nicht versehentlich doppelt gemacht werden können, werden bereits zugeordnete Variablen im linken Bereich Grün hinterlegt. Wenn in Ihrer Import-Datei keine Artikelnummern hinterlegt sind, können diese automatisch erzeugt werden.

Als zusätzliche Option können Sie verhindern, dass bereits bestehende Artikel mit neuen Werten überschrieben werden. Bei einem Erstimport sollten dagegen alle bestehenden Artikel, Rezepturen… in der Kassensoftware gelöscht werden. Somit sind nach dem Import nur die Artikel und Warengruppen der Import-Datei existent. Machen Sie auf jedem Fall vor jedem Import eine Datensicherung!

, , , , , , ,

Keine Kommentare