Schlagwort-Archiv: Arbeitsschritte

Der neue PosBill Küchenmonitor – ein perfekter Helfer in der Küche

kchenmonitor_shopWie stellen sich moderne Gastronomen den perfekten Küchenhelfer vor? Er muss robust sein und die und die Bestellvorgänge gut sichtbar anzeigen. Optimal sollten noch die wichtigsten Produkte als Gesamtzahl aus allen offenen Bestellungen angezeigt werden.

Die Antwort auf das mehr und mehr wachsende Bedürfnis nach mehr Ordnung, schnellerer Bearbeitung und dem Ende der leidigen Zettelwirtschaft gibt der neue PosBill Küchenmonitor.

Gerade in Stoßzeiten geht es oftmals schnell und hitzig zur Sache. Wird der Stress zu groß, leidet die „herkömmliche“ Kommunikation und es passieren Fehler. Um das Chaos der vielen verschiedenen Zettel, gefüllt mit Bestellungen, zu beenden und für mehr Ordnung und Übersicht zu sorgen, hat der Kassenhersteller PosBill einen neuen Küchenmonitor als Erweiterung seiner Kassensysteme mit zahlreichen Funktionen entwickelt, der speziell auf die modernen Bedürfnisse und Anforderungen der Gastronomie angepasst ist.

So bietet der 15 Zoll große Monitor nicht nur eine kumulierte Anzeige aller wichtigen Posten, sondern auch individuelle Farbeinstellungen für neue Bons, zusätzliche Wünsche, die per Text eingegeben werden, den Gangabruf, Stornos und bereits erledigte Posten. Auch verfügt der neue PosBill Küchenmonitor über zwei Warnstufen und Sounddateien mit Audiosignalen. Kommt beispielsweise ein neuer Bon oder eine Beilagenänderung, werden die Mitarbeiter durch individuell einstellbare akustische Signale sofort informiert. Ebenso können sich die Mitarbeiter in der Küche nun schnell und einfach erledigte Bons anzeigen lassen oder seitenweise durch noch offene Bestellungen blättern.

Doch nicht nur die Funktionalität und das Können der Software werden jeden Gastronomen begeistern, auch die Verarbeitung überzeugt durch ein robustes IP65-Gehäuse und perfekten Schutz vor Staub, Schmutz und Spritzwasser. Der 15 Zoll große TFT-Monitor mit Touchscreen wird von einem Intel Atom 1,6 Gigahertz-Prozessor angetrieben und kann dank VESA-Bohrung individuell an der Wand, am Tisch oder der Decke befestigt werden.

Unterm Strich bleibt also festzuhalten, dass der neue PosBill Küchenmonitor tatsächlich eine optimale Lösung direkter Wege und effektiver Verwaltung aller Bestellungen darstellt. Lassen Sie sich doch noch näher informieren. Den PosBill Küchenmonitor 15″ (IP65) erhalten Sie bereits für 1.799 Euro zzgl. Umsatzsteuer! Voraussetzung für den Betrieb des Küchenmonitors ist die Kassensoftware PosBill Premium. Bei Rückfragen erreichen Sie uns jederzeit unter 06776 959 1000.

Mobile Kassen – Höherer Umsatz und kürzere Wege

PosBill-Mobile02_display_small-201x300Die Außengastronomie  – ja, eine wirklich stressige Branche, in welcher  vom Unternehmer selbst und dessen Team sowohl Flexibilität als auch Schnelligheit erwartet wird. Doch nicht nur der  persönliche Einsatz ist entscheidend für den Erfolg, sondern es bedarf zusätzlich auch mobiler Kasse, welche hierbei optimal unterstützen.

Je weniger Wege und Arbeitsschritte sich ergeben, desto schneller können die Gäste bedient und zufrieden gestellt werden. Deshalb ist es wichtig, dass mobil an den Tischen beim Gast selbst so viele Informationen wie möglich in die Kasse eingegeben und direkt an die diversen Bonstationen weitergeleitet werden können. Und nicht nur der Gast wird hierbei bedacht. Auch der Kellner selbst wird erkennen: Durch diese verkürzten Wege bekomme ich mehr Gäste zur gleichen Zeit bedient , was zu mehr Umsatz und Gewinn führt.

Die besonderen Eigenschaften der mobilen Kasse sind:

- Hohe Akkulaufzeit von bis zu 8 Stunden
– 3,5 Zoll-VGA Display, transreflexiv (auch bei Sonnenlicht gut ablesbar)

- MIL-STD-810G und IP65-zertifiziert

- Fallschutz aus 1,5 Meter

Die effektive Leistungsfähigkeit der PosBill mobile Pro bietet somit einen Investitionsschutz für den Restaurant-Betreiber, denn selbst unter härtesten Bedingungen wird ein reibungsloser Kassenbetrieb garantiert, so dass alle Kunden umgehend „versorgt“ werden!

Die neue mobile Kasse ist also die perfekte Ergänzung zu einem PosBill Premium Kassensystem? Ja, so ist es. Lassen Sie sich über das professionelle Gesamtpaket, das Ihren Angestellten in Zukunft viele unnötige Wege ersparen und Ihnen darüber hinaus auch zu mehr Umsatz verhelfen wird, näher informieren. Das PosBill mobile Pro erhalten Sie schon zum Top-Preis von EUR 999 zzgl. der gesetzlichen MwSt. Ein Komplettsystem mit lüfterloser Kasse, Sende- / Empfangsstation, Thermobondrucker und PosBill mobile Pro zu EUR 2727 zzgl. MwSt.  Bei Rückfragen erreichen Sie uns jederzeit unter 06776 959 1000. Bei Bedarf teilen wir Ihnen auch gerne die Adresse eines Fachhändlers in Ihrer Region mit.

Neuerungen beim PosBill Kassensystem – FiBu-Export

Bei den Gastrokassen von PosBill gibt es wieder viel Neues. Vor allem sticht der neue Prototyp einer Finanzbuchhaltungs-Schnittstelle ins Auge. Hierfür mussten zwar einige Masken geändert werden, aber der Aufwand hat sich gelohnt. Damit können Sie viel Zeit und Kosten sparen.

Fibu1

Mit der Version 7 hat sich PosBill wieder ein Stück weiterentwickelt. Gemäß dem Motto: Fortschritt ist Bewegung – wurden viele Neuerungen eingearbeitet, die dem Anwender die Arbeit  erleichtern sollen. Die Integration des Finanzbuchhaltungsexports in ihre Kassensoftware ist ein weiterer Meilenstein von PosBill. Mit der neuen Schnittstelle, können Sie monatlich die Daten exportieren und z.B. in der Finanzbuchhaltung von fibuman DATEV verwenden.

xxxxxx

Eine weitere Neuerung ist beispielsweise der neue Parameter: Kein Rechnungsdruck bei Sofortrechnung. Wird dieses kleine Häkchen gesetzt, wird keine Rechnung mehr gedruckt, wenn die Funktion Sofortrechnung benutzt wird. Das spart natürlich auch enorm viel Rechnungspapier.

xxxxx
Weiterhin gibt es im Rechnungsmenü zwei neue Buttons(Knöpfe). Der Erste: Kassenlade öffnen – ist für das manuelle Öffnen der Kassenschublade gedacht. So muss nun nicht immer umständlich die Kasse bedient werden, nur wenn mal neues Wechselgeld eingefüllt werden soll oder ähnliches. Der Zweite: Rechnung für letzten Vorgang drucken – ist ein weiterer Meilenstein, denn er ermöglicht es eine Rechnung mehrfach zu drucken.

kasse

Auch das Layout wurde von PosBill nicht vergessen. Hier wurde zum Beispiel der Parameter: Mehrbedienermodus aktivieren eingeführt. Dieser Parameter ist nur im Handels- oder Snackmodus gültig. Bei eingeschaltetem Mehrbedienermodus wird in der Front das Parken und Ausparken abgeschaltet. Alle angemeldeten Bediener werden in einer Leiste oberhalb der Artikel angezeigt. Zwischen den Bedienern kann mit einem Klick gewechselt werden. Der in Arbeit befindliche Vorgang wird automatisch geparkt und bei erneuter Anmeldung wieder aktiviert. Es sind maximal 8 gleichzeitige Bediener zugelassen.

mbmodus

Der Button für die Mitarbeiterwechsel ist aus dem Funktionsmenü entfernt. Stattdessen gibt es im unteren Statusmenü den Button Anmeldung.

Die Buttons für Zusatztext und Zusatzartikel sind in der Handelsversion jetzt freigegeben.

Ein neues Fenster ermöglicht weitere Erleichterungen für den Bediener. In dem Fenster Gegeben wird der Rechnungsbetrag in das Gegeben Feld vorbelegt. Wenn der Kunde passend bezahlt muss der Betrag nicht mehr manuell eingegeben werden.

Happy Hour Preise und Mitarbeiterpreise im Kassensystem PosBill anlegen

kassensystem-handel09_p1Mal angenommen, Sie haben einen kleinen Laden mit ein paar Mitarbeitern. Es werden Zeitungen, Getränke, Zigaretten, Süßigkeiten, Backwaren und noch einiges mehr verkauft. Demnächst planen Sie sogar Ihr Sortiment zu erweitern. Nun haben Sie sich gedacht, gewähren Sie Ihren Mitarbeitern doch einen 50-prozentigen Rabatt auf alle Ihre Produkte außer auf Zigaretten, einige Sonderartikel und Spirituosen. Das schafft erstens einen kleinen Anreiz für die Mitarbeiter bei Ihnen einzukaufen und andererseits können Sie dadurch noch für ein günstiges Mitarbeiteressen sorgen.

Aber wie können Sie das am besten verbuchen? Müssen nun immer umständlich Rabatte vergeben werden und nachgedacht, was rabattiert werden darf und was nicht?

Mit PosBill ist die Lösung ganz einfach. Das Kassensystem bietet hierfür eine leichte Lösung an. Es muss einfach nur ein neuer Kunde im System angelegt und auf diesen die Artikel mit den geänderten Preisen vergeben werden. Ein einmaliger, kleiner Aufwand und danach müssen Sie nie mehr nachdenken, sondern einfach nur noch zwischen Kunde A und B wechseln, quasi wie zwischen unterschiedlichen Kassenmodi.

Das selbe gilt natürlich auch für Ihre Happy Hour anwenden. Meistens ist es ja so, dass nicht alle Produkte in der Happy Hour rabattiert werden sollen, deshalb ist es besser, man legt gleich einen Preisliste für den  Happy Hour Modus an, wo alle Produkte mit ihren speziellen Preisen aufgelistet sind. Keiner muss mehr überlegen, sondern nur noch den „Kunden“ wechseln.

Mit den PosBill Handelskassen lässt sich zudem noch viel mehr anstellen.

Beispielsweise können mit der Kassensoftware PosBill auf einer Rennerseite alle gängigen Artikel  beim ersten Antippen des Bildschirmes übersichtlich aufgelistet werden. Der Bildschirm an sich ist wie immer ein Touchscreen, welchen man nur mit seinem Fingern bedienen muss. Durch die einfache Artikelverwaltung und das fast selbsterklärende Programm können Artikelpreise und Co. sehr schnell und einfach angelegt werden. Mit der Gutscheinverwaltung können zusätzliche Kundenhighlights erstellt werden. Mehr Informationen zu PosBill finden Sie hier.

Mit PosBill Kassensystemen mehr Umsatz generieren

mobiles-kassensystem-PosBill-250Kann man sich heutzutage eigentlich noch ein Geschäft ohne moderne Kassensoftware vorstellen? Weder im Einzelhandel noch in der Gastronomie ist dies auszudenken. Unkompliziert, übersichtlich und preiswert sollten die Kassensysteme sein und zudem die Arbeit erleichtern und nicht erschweren. Bereits seit 17 Jahren bietet der Kassenspezialist PosBill Kassensysteme an. Vor allem mittelständische Unternehmen stehen dabei im Vordergrund.

Angefangen vom kleinen Kiosk bis zum großen Hotelbetrieb, vom Friseurgeschäft bis zum Eiscafé – PosBill bietet die  verschiedensten Lösungen an.

Dabei übertreffen die Fähigkeiten der Kassensoftware einfache Buchungen noch. Reservierungen, besondere Kundenwünsche, Quittungs- und Gutscheinerstellung, Warenwirtschaft, Berichtswesen – alles Aufgaben, welche mühelos über nur ein Kassensystem verwaltet werden können.

Außerdem bietet PosBill eine ganze Bandbreite an Hardware an. Angefangen von der einfachen Kasse mit Thermodrucker, über die mobile Kasse bis hin zur Designerkasse mit eigenem Outfit.

So stellt sich PosBill auch gern in einer persönlichen Beratung vor und erklärt, was die eigenen Kassensysteme, Kassensoftware und Hotelsoftware alles können. Mit der Demo-Version kann die Software unverbindlich und kostenlos getestet werden. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit als PosBill-Kunde  das effiziente Fernwartungssystem auszunutzen. Kunden werden hier mit Professionalität und Engagement behandelt, so dass im Notfall auch mal schnell vor Ort ausgetauscht werden kann, was nicht mehr passt.

Fazit ist doch, dass sich moderne Kassensysteme letztlich schnell bezahlt machen. Nicht nur die leichtere Abwicklung und Kontrolle der Umsätze oder die Berichtserstattung, sondern auch die eingesparte Wegezeit durch ein effizientes Bonleitsystem verbessern den Service und die Qualität des Restaurants enorm. Informieren Sie sich doch einfach unverbindlich auf der Webseite: www.posbill.com oder besuchen Sie den hauseigenen Shop, wo alle Kassensysteme übersichtlich aufgelistet sind.


Eine Kassensoftware für den Lieferservice geeignet

Wieder eine neue Funktion in der PosBill Kassensoftware. PosBill ist nun auch die optimale Wahl für jegliche Art von Lieferservice in der Gastronomie. Mit uns sind die Speisen schnell beim Gast – egal ob bei ihm zuhause oder in Ihrem Restaurant. Egal ob Pizzeria, Schnitzel-Taxi, China-Restaurant oder Sushi-To-Go, das folgende Szenario beschreibt den Ablauf bzw. die neuen Funktionen:

Bei der Pizzeria um die Ecke boomt das Geschäft. Eine Bestellung nach der nächsten. Zusätzlich zum normalen Tagesgeschäft, fallen etliche außer Haus Lieferungen an. Gerade hier ist es von Vorteil ein gutes Kassensystem im Hintergrund zu haben, denn Außer-Haus-Lieferungen werden nur mit 7 Prozent versteuert. Um nicht jeden Artikel noch einmal neu anlegen zu müssen, hat PosBill nun eine neue Funktion speziell für den Lieferservice eingerichtet. Dazu wurde im Backoffice, in der Maske Parameter, ein weiteres Register hinzugefügt mit dem Namen weitere Parameter. Zusätzlich dazu ist in der Maske Mitarbeiter ein neuer Mitarbeiterstatus hinzu gekommen, der ‚ Auslieferungsfahrer‘.

kasse1kasse2

xxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Ist das Häkchen bei ‚Modus für Kundenbestellung aktivieren‘ gesetzt, wird in der Front der Button ‚Neuer Tisch‘ in ‚Neue Bestellung‘ umbenannt und hat ein anderes Verhalten. Beim Klick auf ‚Neue Bestellung‘ öffnet sich eine neue Maske für die Kundenzuordnung.kasse3

In dieser Maske kann in allen Feldern und Kombinationen gesucht werden. Die ESC Taste löscht die Eingaben. Mit ‚Übernehmen‘ wird ein neuer Tisch erzeugt der automatisch den Außer-Haus-Status erhält und entsprechend der Parameter angezeigt wird. Aus dieser Maske heraus kann auch eine neue Adresse erfasst werden.

kasse4kasse5

Die Taste ‚Außer Haus Tisch‘ hat jetzt einen geänderten Funktionsablauf.kasse6

Der Außer-Haus-Status des Tisches bleibt jetzt erhalten. Alle weiteren Posten, die auf diesen Tisch gebucht werden, sind im Außer Haus Status, allerdings nur dann wenn ein für den Artikel ein Außer-Haus- Steuersatz bestimmt wurde. Die Umschalt-Funktion bleibt erhalten (Außer Haus an oder aus).  Die Tischanzeige wird bei manueller Außer-Haus-Zuweisung ebenfalls angepasst und erhält den Status ‚abholen‘.

Doch keine Sorge – ein Klick, auf einen leeren Tisch-Button, öffnet, wie vorher auch,  das Fenster Neuer Tisch.

Wer möchte kann zudem beim Drucken der Rechnung einen Auslieferungsfahrer abfragen lassen.

kasse7

Die Abfrage erscheint automatisch wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  1. Es ist mehr als ein Mitarbeiter als Auslieferungsfahrer gekennzeichnet (Mitarbeiter). Ist nur ein Mitarbeiter als Fahrer gekennzeichnet, wird dieser ohne Abfrage zugewiesen.
  2. Der abzurechnende Tisch ist ein Außer-Haus-Tisch mit dem Status ‚Bringen‘ und ein Kunde ist zugewiesen.

WICHTIG!

Es ist nicht möglich einen Fahrer bereits im Vorhinein festzulegen. Die Fahrerzuweisung kann ausschließlich bei der Rechnungserstellung erfolgen.

Die ideale Lösung für Kassen in der Gastronomie (Pizza, Schnitzel, Sushi) mit Lieferservice

Änderung der Layouts für die Rechnung in Ihrer Kasse

Wer in Ländern wie beispielsweise der Schweiz oder in Grenzregionen lebt, weiß wie wichtig es ist, dem Gast eine Rechnung anbieten zu können, welche den Gesamtbetrag als Alternative in einer zweiten Währung anzeigt. Mit der PosBill Kassensoftware kann man dies nun ganz leicht einstellen.

Schauen Sie im Bereich Back Office / Stammdaten / Firmenadresse / Bankverbindung. Dort können mehrere Währungssymbole mit einem Umrechnungskurs hinterlegt werden.

Währung RNG

Sind die Daten erst einmal eingegeben, erscheinen nun die eingetragenen Währungen mit dem Umrechnungskurs zusätzlich zum Zahlbetrag der Standard-Währung auf der Rechnung. Außerdem ist es wichtig, die Zahlbeträge in Fremdwährung auch im Rechnungslayout zu hinterlegen. Dies können Sie in der Kassensoftware unter Listen und Statistik / Drucklayouts / Rechnungslayouts. Dort einfach das verwendete Layout laden und die benötigten Variablen unter dem Reiter Zahlbetrag einfügen. Bei zwei Fremdwährungen wären das beispielsweise die Variablen [V30] und [V31].

Sollte das Rechnungslayout individuell verändert werden, muss es anschließend unbedingt unter einem neuen Namen abgespeichert und in der Druckersteuerung als neues Layout hinterlegt werden. Es könnte ja immerhin sein, dass Sie irgendwann einmal wieder den Ursprungszustand haben möchten.

RNG Layout

Sie sehen allein schon durch dieses Beispiels, wie viel eine gute Kassensoftware doch leisten muss und welche Details beachtet wurden. Es sind eben doch die Feinheiten, die den Unterschied zwischen einer guten und einer hervorragenden Kassensoftware ausmachen.

Gängeverwaltung und Warenwirtschaft integriert im Kassensystem PosBill

GängeverwaltungKassensysteme von heute sind so vielfältig wie die Modeindustrie. Es gibt welche, die eher warenwirtschaftlastig sind und andere, die versprechen gastronomiefreundlich zu sein,  aber die Warenwirtschaft völlig außer Acht lassen. Dabei geht doch  beides zugleich in einer Kasse, wie auch Posbill beweißt.  Hier bietet die Kasse auf der einen Seite einen multifunktionalen Touchscreen mit einer weiten Fläche für Artikel samt Artikelverwaltung.
Andererseits schwebt im Hintergrund ein ganzes System mit, welches Warenwirtschaft integriert, Kassenbuch, Personalplanung und über ein umfangreiches Berichtswesen verfügt.

Ein sicherer Beweis für gastronomiefreundliche Kassen ist auch die Gänge-Verwaltung und die Menüverwaltung. Vielleicht benötigt nicht jedes Restaurant eine Funktion, um Menüs mit mehreren Gängen zu verwalten, aber damit kann schnell festgestellt werden, wie gut das Kassensystem an die Gastronomie angepasst ist.

Als Beispiel wird hier die Gänge-Verwaltung und Menüverwaltungvon derPosBill Kassensoftware dargestellt.

PosBill ist ein spezielles Gastronomie Kassensystem auf PC Basis.

  • Die Gänge werden einzeln, mit einem Abrufauftrag an die Küche, angefordert.
  • Der Küchenbon zeigt zu jedem Artikel einen deutlichen Hinweis auf den Gang.
  • Es können bis zu 8 Gänge pro Menü verwaltet werden.
  • Die Gangzuordnung muss nur einmal bei der Bestellannahme aktiviert werden.
  • Abgerufene Gänge können mit dem Abrufzeitpunkt überwacht werden.
  • Alle Positionen eines Ganges auf einem Tisch werden mit nur einem Abruf aufgelöst.
  • Menüs können mit einem speziellen Menüeditor kalkuliert und vorbereitet werden.
  • Vordefinierte Menüs werden mit nur einem Klick boniert.
  • Alle Menüposten werden beim Tisch-oder Rechnungssplitten zusammen übertragen.
  • Alle Artikel eines Menüs werden einzeln in der Statistik und der Rezeptur gebucht.
  • Die Abrufzeit jedes Gangs kann auch Tage später noch nachvollzogen werden.

Allein anhand dieser Funktion lässt sich schon einiges über ein Kassensystem sagen. Wurden beispielsweise alle Faktoren berücksichtigt? Haben die Programmierer auch an alle Details gedacht? Oder wie sehen die Artikel im Berichtswesen aus? Alles Fragen, die auf jeden Fall alle mit Ja oder sehr gut beantwortet werden sollten. PosBill bietet außerdem die Möglichkeit das Kassensystem vorher zu testen. Ein Download bzw. Installation später und Sie können sich selbst von den Funktionen der Kassensoftware überzeugen.

Drahtlos in die Zukunft mit mobilen Kassensystemen

kasseSie sind nur handygroß, relativ bruchsicher, sparen große Wege und können zudem beinahe alles, was ihre großen Geschwister auch können: mobile Kassen.

Diese kleinen mobilen Kassensysteme sind ohne Frage effizienter und schneller in der Bedienung der Gäste im Außenbereich.

Darüber hinaus leitet die mobile Kasse  Bestellungen direkt an die richtigen Stationen (Tresen, Küche usw.) weiter. Ohne Kabelwirtschaft und die Bedienung ist zudem einfach durch den Touchscreen. Diese kleinen Geräte können sogar Rechnungen ausdrucken.

Stellt man sich eine Welt vor, in der es nur noch drahtlose Geräte gibt, dann gäbe es keinen Kabelsalat mehr, die mobile Freiheit wäre nicht länger eine Illusion und das mitgebrachte Wissen wäre unglaublich.

Wie Sie wahrscheinlich wissen, unterliegt das WLAN weltweiten Standards und wird zudem in vielen Branchen eingesetzt. Lokale Netzwerke können zusätzlich durch sogenannte Accesspoints (also mehr Antennen) erweitert werden und dadurch eine ständige Verbindung fast garantieren.

Mobile Kassen  –  ein wahrer Segen für den Service und somit auch für den Gast. Sieht man mal von den anfänglichen Anschaffungskosten ab, welche sich schnell wieder rentiert haben, beinhalten die Unterhaltskosten für solche Geräte eher wenig. Strom, WLAN und ein klein wenig Pflege sind alles, was diese kleine Wunder brauchen.

PosBill `s Mobile Kassen sind überall einsetzbar! Informieren Sie sich einfach auf: www.posbill.com oder schauen Sie direkt im Shop unter: http://www.myposshop.com/funkkassen/fk-pb.html

Neue Berichte in der Hotelsoftware ResiGo

Der Zahlendschungel. Unendliche Zahlen und Nachkommastellen. Wie schaffen es manche sich da noch zurecht zu finden? Allein der Unterschied zwischen Gewinn un Umsatz ist schon enorm. Zudem müssen zum  Monats- und Jahresende diverse Zusatzberichte erstellt und ausgewertet werden. Um Ihnen diese Arbeit etwas zu erleichtern hat Resigo in der neuen Version 8 weitere Berichte kreiiert.

1. Der Managerbericht

Wie der Name schon andeutet, werden hier Zahlen aufgeführt, welche speziell für die Hotelmanager interessant sind. Zahlen wie: belegte Zimmer, Anreisen, Auslastung, Abreisen, Umsatz usw. – aufgelistet in drei spezielle Kategorien: Laufender Tag, Laufender Monat und Laufendes Jahr. Die tabellarische Form verschafft eine bessere Übersicht, so dass der Zahlendschungel endlich kultiviert erscheint.

hotel

2. Der Vergleichsbericht

Nehmen wir mal an, Sie möchten zwei unterschiedliche Zeitbereiche miteinander vergleichen. Sehr nützlich, wenn man beispielsweise das letzte Ostern mit dem diesjährigen vergleichen möchte oder den Ferienbeginn in einem Bundesland in diesem und im Vor-Jahr.All das bietet der Vergleichsbericht. Ein paar Klicks und schon wissen Sie bescheid.

hotel2

Berichte – ohne menschlichen Einfluss, ohne Wertung – geben Auskunft über die Fakten des Unternehmens. Ein Hotelier ist stets motiviert gute Zahlen zu erwirtschaften. Er muss immer auf dem aktuellsten Stand sein und mit schnellen Handgriffen neue Berichte erstellen können. Außerdem ist er verpflichtet am Monats- und Jahresende diverse Berichte und Statistiken für sein Unternehmen aufzulisten. Wie überaus hilfreich dabei ein gut durchdachtes Berichtswesen in der Hotelsoftware ist, zeigt sich vor allem in solchen Situationen. Gut, wenn auf ein Reservierungssystem Verlass ist.