Registrierkassenpflicht Österreich

Registrierkassenpflicht in Österreich.

Ab Jänner / Januar 2016 gilt in Österreich Registrierkassenpflicht. Die Bundesregierung beschloss die landesweite Kassenpflicht für alle Unternehmer ab einen Jahresumsatz in Höhe von 15.000 €. Hier der vollständige Beschluss des Nationalrates. Mit dieser Gesetzesänderung (bisher galt die Kassenpflicht ab einen Jahresumsatz von 150.000 €) verspricht sich die Regierung einerseits den Steuerbetrug einzudämmen, andererseits Steuermanipulationen entgegen zu wirken.

Änderungen ab Jänner 2016:

  • Es gilt eine landesweite Registrierkassenpflicht ab einem Jahresumsatz von 15.000 €.
  • Mobile Dienste, wie der Hausbesuch eines Friseurs müssen unmittelbar nach Rückkehr in den Salon den Umsatz in der Kassa verbuchen.
  • Vereine, die für Veranstaltungen externes Personal engagieren sind ebenfalls kassenpflichtig.

Kontrollen durch das Finanzamt.

Zukünftig sollen alle Rechnungsdetails der Registrierkassa über ein abgesichertes Verfahren an das Finanzamt übermittelt werden. Ganz gleich, welches Weiterleitungssystem verwendet werden soll, müssen viele Betriebe auf ein Kassensystem umrüsten, welches dem Verfahren angepasst ist. Ersten Meldungen zufolge, sollen alle Transaktionsdetails mittels eines Smartcard Schlüssels übermittelt werden. Weiterhin ist geplant einen eindeutigen Code auf die Rechnung zu drucken, welcher dem Finanzamt ermöglicht, die Echtheit von Belegen zu erkennen. Dies gilt im Übrigen auch für die Nachvollziehbarkeit der Vollständigkeit von Aufzeichnungen.

Förderungsmöglichkeiten bei der Anschaffung einer neuen Kassa.

Um die Unkosten für die Betriebe so klein als möglich zu halten, plant die Regierung eine staatliche Subventionierung bei Anschaffung einer neuen Kassa in Höhe von 200 €. Die Anschaffungskosten einer neuen Registrierkassa können also gerade für kleine und mittelständige (KMU) Unternehmen reduziert werden. Informieren Sie sich folgend auch gerne über unsere aktuellen Angebote.

Modelle und Preise

Sie möchten erfahren, welche Modelle es gibt und was diese kosten? Dann schauen Sie sich doch einfach unser Angebot im Shop an.

PosBill Kassensoftware und die neue Registrierkassenpflicht in Österreich.

Unsere Kassensoftware entspricht den jeweiligen aktuellen gesetzlichen Anforderungen. Speziell für Österreich erfüllen wir die Anforderungen der Bundesabgabenordnung (BAO) und der Kassenrichtlinie E131. Außerdem ist es möglich, den geforderten maschinenlesbaren Code (QR Code) anhand des Verschlüsselungsalgorithmus AES 256 zur Signaturerstellung auszuweisen.
Um allen gesetzlichen Anforderungen und neuen Gesetzen zu entsprechen, bieten wir Ihnen Ihr PLUS an Sicherheit. Denn unsere Softwarenutzungsvereinbarung beinhaltet neben einigen exklusiven Funktionen, auch die Nutzung der kostenfreien Updates. Profitieren Sie von unserem Angebot und schützen Sie sich so vor teuren Updatekosten in der Zukunft. Denn wir gehen davon aus, dass sich die gesetzlichen Anforderungen in der kommenden Zeit noch anpassen werden.

Haben Sie bereits eine gesetzeskonforme Kassa?

Rufen Sie uns einfach an, wir besprechen alle Details mit Ihnen persönlich. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
Sie erreichen uns unter 0800 – 228428

Kassensoftware kostenlos testen


PosBill Kassensoftware kostenlos

und unverbindlich testen!